Regenwassertank

326Der Tank ist mit Entlüfttung versehen (DN 50). Alle Anschlüsse können den örtlichen Erfordernissen entsprechend am Tank angebracht werden. Nach der Filterung im Regenfallrohr bilden der beruhigte Zulauf und der Überlaufsifon weitere Reinigungsstufen für das Regenwasser.

Der beruhigte Zulauf wird durch einen Rohrbogen am unteren Ende des Einlaufrohres erwirkt. Das am Tankboden sich befindliche Sediment wird nicht aufgewirbelt. Mit dem Einströmen des Wassers wird der unteren Wasserschicht frischer Sauerstoff zugeführt. Die entstehenden Gasperlen steigen im Wasser auf und nehmen spezifisch leichte Substanzen mit an die Oberfläche, wo sie über den Überlauf entsorgt werden. Dieser Vorgang macht eine richtige Dimensionierung des Tankes erforderlich, damit öfter ein Überlauf erfolgen kann.

Beste Wasserqualität erreichen Sie durch geeignete Filtersystheme die Sie in Fallrohre einbauen. Dadurch verhindern Sie das Eindringen von organischen Substanzen und die Keimbildung.

Der Einstieg ist so dimensioniert, dass man zur Wartung oder Reinigung leicht einsteigen kann. Er ist mit einer Dichtung versehen, so dass Oberflächenwasser nicht in den Tank eindringen kann

 

310

 

Poliethylene

115

[www.elbi.it]